Ohne kreativen Dress-Code, dafür aber mit einem Hashtag (#blogfabrik – also eher unspektakulär) fühlten wir uns als Team der Blogfabrik für den Abend halbwegs gewappnet. Womit wir allerdings im Leben nie gerechnet hätten, war der Ansturm der ca. 500 geladenen Gäste, die tatsächlich alle vorhatten am Event teilzunehmen. Normalerweise erlebt man in Berlin das Phänomen, das maximal die Hälfte und sogar manchmal nur ein Drittel der Gästeliste erscheint. RSVP steht in der Hauptstadt nicht nur für eine merkwürdige französische Reimfloskel, sondern auch als Garant der absoluten Unverbindlichkeit.

BlogfabrikAnna-Agliardi_DSC6381
Willkommen in der Blogfabrik …
Blogfabrik_OPENING6388
… möchte uns Christoph Neumann mit seinem selbstgestalteten Sakko sagen.

Doch die Neugier war groß genug bei den sonst so Happening-verwöhnten Berlinern, die Räumlichkeiten, Arbeitsplätze und das Netzwerkmodell der Blogfabrik besser kennenzulernen, dass es sich keiner entgehen ließ vorbeizuschauen.

Laura Gehlhaar stellt sich vor.
Laura Gehlhaar stellt sich vor.
Pia von Lillies Diary
Pia von Lillies Diary
Jule von im gegenteil
Jule von im gegenteil
Franziska und Rebecca von Fuck Lucky Go Happy
Franziska und Rebecca von Fuck Lucky Go Happy
Kira von Indie Mag
Kira von Indie Mag
Martin Wolf
Martin Wolf
Maria von Artconnect
Maria von Artconnect
Jan und Christoph von Craftrad
Jan und Christoph von Craftrad
Melisa von Renk Magazine
Melisa von Renk Magazine
Christoph Neumann und Eylül Aslan
Christoph Neumann und Eylül Aslan
Sara von Finding Berlin
Sara von Finding Berlin
Das Team von Nothing But Hope and Passion
Das Team von Nothing But Hope and Passion
Agnes Friedrich
Agnes Friedrich
Frank von iHeartBerlin
Frank von iHeartBerlin
Mareike und Olive von Indie Mag
Mareike und Olive von Indie Mag
Laura Gehlhaar stellt sich vor.
Pia von Lillies Diary
Jule von im gegenteil
Franziska und Rebecca von Fuck Lucky Go Happy
Kira von Indie Mag
Martin Wolf
Maria von Artconnect
Jan und Christoph von Craftrad
Melisa von Renk Magazine
Christoph Neumann und Eylül Aslan
Sara von Finding Berlin
Das Team von Nothing But Hope and Passion
Agnes Friedrich
Frank von iHeartBerlin
Mareike und Olive von Indie Mag

Nach einem Presserundgang, bei dem sich die einzelnen Content Creators ausführlich vorstellen konnten, ging es bereits 19 Uhr mit Grillen & Drinks in den schönen Hinterhöfen der Oranienstraße los. Bei bestem Berliner Sommerwetter wurde mit experimentierfreudigen Champagner-Variationen von Veuve Clicquot auf die Blogfabrik angestoßen (#wasmachtdiepaprikainmeinemdrink). Zu Besuch waren viele neugierige Damen und Herren von Trunk aus München, die das neuste Projekt der Unternehmensgruppe mit viel Staunen und Anerkennung erkundeten.

Unser Architekten-Team von Remake & Remodel und Kelly Tivnan
Unser Architekten-Team von Re-make/Re-model, Kelly Tivnan, Cesar Trujillo

Allgemein bekam die Raumgestaltung von unserem Architektenteam bestehend aus Kelly Tivnan, Cesar Trujillo und dem Studio Re-make/Re-model viel positives Feedback. In der bunten Rauminstallation saßen unsere Gäste in fröhlichen Gruppen, tauschten sich aus und netzwerkten fleißig. Wie unsere Flirtexpertinnen von im gegenteil munkelten, wurden sogar ein paar romantische Blicke ausgetauscht. Keine gute Party ohne einen Flirt. Daher alles richtig gemacht!

20150723_BLOGFABRIK-105

Als Höhepunkt des Abends gab es eine kleine Ansprache unseres Gründungsvaters und Initiators Dr. Holger Bingmann. In ein paar schönen Worten erläuterte er, warum dieses Projekt für ihn ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Publishings ist. Als gutes Beispiel führte er auf, dass er 100-mal mehr über Content bei einem Workshop in der Blogfabrik lernt, als bei den vielen Smoking-Dinners mit angestaubten großen Verlagshäusern.

Anschließend präsentierte das Team der Blogfabrik als kleines Dankeschön an die Content Creators einen Kurzfilm von Martin Wolf, der die schönsten Momente der ersten Stunden und den Spirit des Ortes zusammenfasst.

 

Für das musikalische Vergnügen sorgten den ganzen Abend die DJ-Crew von A Million und DJ Kira Aurelie, die mit mächtigen Hip-Hop Beats die Hinterhöfe der Oranienstraße beschallten. Zum Glück waren die Nachbarn auch alle eingeladen und wir konnten ohne Überraschungsbesuche von der Polizei den Abend ausklingen lassen.

20150723_BLOGFABRIK-208

Einen herzlichen Dank an Veuve Clicquot, Absolut Vodka und Ulticha Mate für die Unterstützung in Form von erfrischenden Getränken sowie Philips und Boesner Berlin für die Ausstattung der Arbeitsplätze. Doch der größte Dank gilt unseren Blogfabrikanten, ohne deren Hilfe und der liebevollen persönlichen Unterstützung wir niemals in so kurzer Zeit so ein bezauberndes Sommerfest auf die Beine hätten stellen können. Da ist die Vorfreude auf die nächsten Events der Blogfabrik, wie zum Beispiel auf die Vernissage  am 1.8. von iHeartBerlin mit Nicola Napoli schon ziemlich groß.

Mehr Bilder des Abends könnt ihr auf unserer Facebookseite entdecken.

Alle Fotos in diesem Beitrag von Anna Agliardi und Nils Krüger.