Die Vorteile von Online-Dating liegen auf der Hand: Der Spielplatz der Liebe scheint so lebendig, so bunt, so aufregend wie nie zuvor zu sein. Durch Dating-Apps scheint das Liebesglück sprichwörtlich auf der Straße zu liegen. Egal welches Liebeskonzept, welche sexuellen Vorlieben, egal ob One-Night-Stand oder lebenslange Partnerschaft – rein technisch besitzen wir die Möglichkeit, auf einen endlosen Katalog potenzieller Partner zurückzugreifen, in dem jeder von uns seiner ganz persönlichen Weise, Liebe zu leben, ungehindert Ausdruck verleihen kann.

Das ist großartig. Wie immer wenn wir an Grenzenlosigkeit und Freiheit schnuppern dürfen. Aber da gibt es so eine Sache mit Grenzenlosigkeit und Freiheit in Sachen Liebe und Partnerschaft. In Sachen Online-Dating. Nämlich die Gefahr, sich darin zu verlieren. Einem ausartenden Tinder-Hedonismus zu verfallen, der zwar kurzzeitige Endorphin-Kicks liefert, doch niemals tiefe Verbindung schafft.

Weil es auf zwischenmenschlicher Ebene meiner Ansicht nach darum gehen soll, sich zu verbinden anstatt sich zu verlieren, kann es nicht schaden, das kollektive Online-Dating-Verhalten zu hinterfragen. Und vor allem zu reflektieren, wie man trotz aller Schnelllebigkeit tiefe, authentische Begegnungen erleben kann. Egal ob’s dabei nur um Sex geht oder sich tatsächlich mehr daraus entwickelt.

imgegenteil_Verkuppelt_Ludwig-DailyBreadMag

Sei authentisch, sei wahrhaftig, sei du! Natürlich wollen wir uns in unserem Profil in ein positives Licht rücken. Soviel Ego dürfen wir uns ruhig zugestehen. Dabei sollten wir allerdings nicht vergessen, dass wahre Nähe und Intimität langfristig nur dadurch entstehen können, wenn wir auch unseren Fehlern und Schwächen Raum gewähren. Vor uns selbst. Und vor unseren Mitmenschen. Dabei musst du nicht dein Innenleben auf deinen Online-Profilen auskotzen. Doch du kannst liebevolle Akzente setzen, mit denen du das offenbarst, was du denkst, was du fühlst und was du bist. Sei es dir wert, dich so nach außen hin zu zeigen, wie du wirklich bist. Und du wirst Menschen in dein Leben ziehen, die dich in deiner Ganzheit wertschätzen anstatt sich an irgendwelchen Projektionen aufzugeilen.

Sei klar, bestimmt und liebevoll. Und lass die Spielereien! Was haben wir davon, wenn wir unsere Zeit verschwenden und dabei auch noch die eines anderen Mitmenschen? Natürlich bringt es unserem inneren Narzissten Spaß zu sehen, wie wir durch Ego-Spielchen Macht über andere ausüben können. Na klar! Unnahbarkeit und Unverbindlichkeit können ziemlich sexy sein. Doch Verbindung und Nähe schaffst du nur auf Augenhöhe und mittels klarer Kommunikation von Herz zu Herz. Es geht nicht darum, gleich einen Masterplan für die Begegnung aus dem Hut zu zaubern. Wie denn auch. Ob’s wirklich passt, sexuell, emotional, oder vielleicht sogar beides, erfährst du sowieso erst beim realen Treffen. Doch mit Offenheit, Ehrlichkeit, klaren Grenzen und einem gewissen Maß an emotionaler Nacktheit ebnest du den Weg für Leichtigkeit und Verbindung fernab aller Komplikationen.

Lass die Projektionen sein! Ich glaube an ein Online-Dating mit Herz. Jenes bietet nämlich enorm viel Spielraum für Bewertung, Verurteilung und Klischeedenken, ja stellt uns rein theoretisch einen ganzen Kriterienkatalog zur Verfügung, an dem wir uns bei der Partnerwahl ergötzen können. Nachhaltige Liebe entsteht von Herz zu Herz, nicht von Projektion zu Projektion, auch wenn das zu Schubladendenken neigende Gehirn sich gerne in oftmals sehr oberflächliche Projektionen verliebt. In dem Fall verlieben wir uns in einen bestimmten Körpertyp, bestimmte Klamotten oder im Allgemeinen einen Lebensstil, von dem wir uns Glück und Erfüllung versprechen. Das bietet enorm viel Spielraum für ungesunde Illusionen. Lerne darum beim Online-Dating, in dich hineinzuspüren und deine Menschenkenntnis zu schulen. Trau dich, dich auch auf Begegnungen einzulassen, die vielleicht nicht deinem typischen Beuteschema entsprechen. You never know! Aus einem Treffen können viele andere wundervolle Dinge fernab der klassischen Liebesbeziehung entstehen: Ein lebendiges Gespräch, das dich tief im Herzen inspiriert. Ein richtig guter, erfüllender One-Night-Stand. Oder eine Freundschaft fürs Leben.

Es ergibt übrigens wenig Sinn, alle fünf Minuten zwanghaft sein Profil zu checken. Online-Dating kann auch eine Flucht sein, eine schöne Ablenkung und Kompensation für innere Leere. Sei achtsam und präsent, wenn du in die digitale Dating-Welt eintauchst. Wenn, dann richtig und mit Herz und Verstand.

Ich wünsche dir magische Tinder-Begegnungen und viele weitere liebesdurchtränkte Abenteuer mit der Dating-App deiner Wahl.

Dein Ludwig

Bilder: Jule Müller