Ein Jahr Blogfabrik! Wir als Mitglieder können es noch gar nicht fassen. Für viele von uns fühlt es sich so an, als wären wir schon immer hier gewesen. Unsere Liebe wollten wir teilen, und haben deshalb letzten Donnerstag zur ersten Geburtstagsparty der Blogfabrik eingeladen. Stilgerecht wie schon beim Opening der Blogfabrik mit einem Hashtag, diesmal: #blogparty. Aber uns einfach mit unseren Freunden und Kunden zur Feier des Tages zu betrinken, fanden wir dann doch etwas langweilig. Schließlich sollten die sechshundert geladenen Gäste auch zu sehen bekommen, was hier in einem Jahr alles entstanden ist. Interaktive Sessions sollte den Gästen einen umfassenden Einblick in das Schaffen der einzelnen Blogfabrikanten gewähren.

Blogfabrik 1st Birthday-5076
Willkommen in der Blogfabrik!

Die Feier an der Oranienstraße zu finden, war leicht: Eine Auswahl der besten Zettel von Berlins Straßen aus dem Blog NOTES OF BERLIN wies den Weg. Schon beim Betreten des Hinterhofs, wo die Blogfabrik im dritten Stockwerk eines alten Industrieareals untergebracht ist, wurden die Gäste mit viel Liebe willkommen geheißen; zuerst von den Macherinnen des Gay-Frauenmagazins Straight, die zum Küssen aufforderten. Dann luden Anni Kralisch-Pehlke, Jule Müller und Judith Poznan vom Single-Blog im gegenteil sowie die besonders elegant gekleidete Schauspielerin Simone Hanselmann zum kollektiven Hugging ein.

Küssen für Straight
Küssen für Straight
600 Leute auf der Gästeliste
600 Leute auf der Gästeliste
Juli und Ani von ImGegenteil
Juli und Ani von ImGegenteil
Maria Ebbinghaus und Claudio Rimmele erklären der Presse das Konzept der Blogfabrik
Maria Ebbinghaus und Claudio Rimmele erklären der Presse das Konzept der Blogfabrik
DailyBreadMag-Chefredakteur Claudio Rimmele erläutert die Inhalte des Blogfabrik-Magazins
DailyBreadMag-Chefredakteur Claudio Rimmele erläutert die Inhalte des Blogfabrik-Magazins
Die Blogfabrik-Mitglieder im Austausch mit Gästen
Die Blogfabrik-Mitglieder im Austausch mit Gästen
Martin Schrotter kümmert sich bei der Blogfabrik um die Agenturgeschäfte
Martin Schrotter kümmert sich bei der Blogfabrik um die Agenturgeschäfte
Küssen für Straight
600 Leute auf der Gästeliste
Juli und Ani von ImGegenteil
Maria Ebbinghaus und Claudio Rimmele erklären der Presse das Konzept der Blogfabrik
DailyBreadMag-Chefredakteur Claudio Rimmele erläutert die Inhalte des Blogfabrik-Magazins
Die Blogfabrik-Mitglieder im Austausch mit Gästen
Martin Schrotter kümmert sich bei der Blogfabrik um die Agenturgeschäfte

Selbst im Treppenaufgang wurde den Besuchern nicht langweilig. Interaction Designer Frederik Görtelmeyer hatte ein modernes Feldtelefon eingerichtet, mit dem sich die Gäste miteinander über den ganzen Space hinweg unterhalten konnten. Nach dem Treppensteigen lud ein Pappaufsteller zu einem Selfie mit einem Star ein: Inszenierungskünstler Andy Kassier in Überlebensgröße. Auch konnten sich die Gäste eine vegane Süßigkeit von unserer Food-Bloggerin Sophia Hoffmann auf der Zunge zergehen lassen, die mit Weisheiten von OHNE gefüllt waren sowie sich die neuste Ausgabe des INDIE Magazines schnappen.

Blogfabrik 1st Birthday-5436
Andy Kassier als lebensgroße Pappfigur lädt zum Selfie schießen ein

Dank einem selbstgeschriebenen Programm von unserem Technik-Wunderkind Matthias Planitzer fanden sich die Gäste vor dem „Amazing Greenscreen“ plötzlich auf dem Todesstern aus Krieg der Sterne wieder und konnten eine Szene an einem Originalschauplatz nachspielen. Großes Kino im wahrsten Sinne des Wortes boten auch die beiden Durchstarterinnen Anne Krüger und Laura Pohl vom Filme- und Doku-Blog Mediasteak bei ihrem Filmquiz. In knalligen Siebzigerjahre-Kostümen gekleidet, spielte das Duo bekannte und weniger bekannte Filmsequenzen vor und ließ das Publikum den entsprechenden Film erraten. Als Belohnung für die richtige Antwort gab es einen Shot.

Aber was macht ein Blogger eigentlich den ganzen Tag, fragten sich wohl einige Gäste. Diese Frage beantworte Sophia Halamoda in einem Live-Drawing, in dem sie liebevoll gezeichnete Comicfiguren mit Sprechblasen zu den wichtigsten Fragen ausstatte.

Blogfabrik 1st Birthday-5224
Sophia Halamoda zeichnet die Tätigkeiten von Bloggern auf

Was an einem Geburtstag auch nicht fehlen darf, ist auf jeden Fall Hochprozentiges. Das dachten sich auch Ji-Hun Kim und seine Kollegen von Das Filter bei ihrem Spiel Schnaps für Content. Mit dem Crowdsourcing einer fortlaufenden Geschichte auf Flipcharts gab es pro Satz einen Lakritze-Shot. Wer noch nicht genug hatte, durfte sich in der Küche einen Rakı gönnen. Das türkische Traditionsgetränk wurde natürlich von Melisa Karakuş und ihrer Crew vom deutsch-türkischen Kulturmagazin renk. serviert. Dabei erfuhren die Gäste auch gleich, dass renk. bald als Print-Version erscheint. Unterwegs traf man auch auf den Lektor unseres Hausmagazins DailyBreadMag Damian Makowski, der neuerdings auch als #kiezlektor nach Rechtschreibfehlern in den Berliner Kiezen späht. Außerdem erfuhren die Gäste von Torsten Sewing mehr über sein Projekt Perspective Daily und über konstruktiven Journalismus.

Nach den vielen Darbietungen wurde es Zeit für einen Drink. Den bereiteten der charmante Noureddine Elmoussaoui (übrigens der Gewinner der World Class Competition) und sein Team von World Class an ihrer stilvoll eingerichteten Bar zu. Die Bar war auch der ideale Ort für Frank R. Schröder von iHeartBerlin, der die schönsten Bilder der Gäste schoss. Für alle, die nicht in Berlin sein konnten, inszenierten Journalistin Natalie Mayroth und ich einen Live-Stream über Facebook (siehe unten).

Draußen im Hinterhof war natürlich auch allerhand los. Für das Catering auf unserem Fest sorgten die Leute von der Neuen Heimat in Berlin. Dank dem knalligen Sound von Indie-Redakteurin und #blackmatters-Aktivistin Olive Duran und Sara Shakur von FindingBerlin konnte man beim Anstehen auch ein wenig mitwippen. Nachdem die letzten Gäste die letzten Bissen verspeist hatten, folgte das nächste Highlight: Der Auftritt der griechischenn Indie-Pop-Sängerin Sarah P. Die ehemalige Frontfrau der Band Keep Shelly in Athens gab ihre wunderschön-atmosphärische Songs von ihrer ersten EP als Solokünstlerin zum Besten. Ihr nächstes Konzert findet übrigens am 19. September 2016 im Grünen Salon in Berlin statt.

Noch vor Einbruch der Dunkelheit veranstalteten das Fotografenduo von Schall und Schnabel und unser Filmprofi Martin Wolf ein Glitzer-Shooting. Zwischen Minarett und Basketballkorb schossen sie 150 Bilder pro Sekunde, während die Gäste in einem Planschbecken mit Konfettis und Glitzer beworfen wurden. Daraus entstanden wunderbare Slow-Motion-Videos, die live auf Instagram geladen wurden.

Passend zum schwülen Wetter gönnten sich die Gäste gerne auch immer wieder Getränke zum Austausch und Netzwerken. An dieser Stelle möchten wir nochmals unseren Sponsoren Carlsberg, fritz-kola, Jules Mumm, BELSAZAR Vermouth, GUAMPA sowie World Class danken.

Plötzlich war dann auch schon Mitternacht und wir mussten schweren Herzens die Musik ausschalten. Die erste Geburtstagsparty der Blogfabrik bot eine geballte Ladung an Erlebnissen, Informationen, Gedanken, Austausch und Vernetzung. Wir sind gespannt, ob wir diese Performance im nächsten Jahr beim zweijährigen Jubiläum toppen können. Bis dahin gibt es auf jeden Fall noch viele spannende Events in der Blogfabrik – das nächste bereits schon morgen: die große Sommerparty von im gegenteil. Lasst uns gemeinsam auf ein zweites, mindestens genauso aufregendes Jahr der Blogfabrik anstoßen!

Mehr Bilder von unserer Geburtstagsparty findet ihr auf Facebook und Instagram.

Alle Fotos von Frank R. Schröder, Video von Natalie Mayroth und David Torcasso

Blogfabrik 1st Birthday-5087
Danke Frank für die vielen tollen Fotos!