Instagram läuft Facebook den Rang ab. Viele Blogger legen ihr Hauptaugenmerk auf diesen Kanal. Seit kurzem ist auch Instagram Stories verfügbar. Damit kann ich meine Follower mit kurzen Videos oder auch Schnappschüssen an meinem Tag teilhaben lassen. Ich persönlich liebe Instagram als Form des Ausdrucks und lege großen Wert auf hochwertige Bilder. Auch der Unterhaltungs- und Informationsfaktor sollen für meine Follower nicht zu kurz kommen. Wie so oft macht‘s auch hier der Mix!

1. Sei ein Ästhet!
Instagram lebt von guten Bildkompositionen und strotzt vor Schönheit. Den Schnappschuss von deinem Kartoffelbrei will aber keiner sehen. Kunstvoll arrangierte Müslischalen, sorry, ich meine natürlich Acai Bowls, lieben hingegen alle. Ist zwar nicht fair, aber so läuft das eben.

insta müsli bowl

 

2. Optimiere!
Bearbeite deine Bilder sorgfältig, aber übertreibe nicht. Vor allem Selfies sollten nicht zu sehr von der Realität abweichen. Ich habe auf Veranstaltungen schon des Öfteren Instagram-Sternchen getroffen, die live nicht wiedererkannt habe. Vor allem könnten jetzt bei Instagram Stories deine User ziemlich geschockt sein, wenn du dich völlig „normal“ zeigst. Be aware!

insta selfie

 

3. Nutze Hashtags!
Ja, ich weiß, es nervt, aber es ist und bleibt nun einmal sinnvoll. Hashtags helfen dir, gefunden zu werden. Mache es dir zur Gewohnheit, jeden Post in einem zweiten Kommentar mit Hashtags zu versehen. Eine gute App, um die derzeit angesagtesten Tags zu finden, ist beispielsweise Tags for Likes.

tags for likes

 

4. Folge!
Du möchtest, dass Menschen auf dich aufmerksam werden? Dann folge anderen Accounts. Das nimmt unter Umständen sehr viel Zeit in Anspruch, aber auch diese Zeit lohnt sich. Genau dasselbe gilt für Likes und Kommentare – immer ordentlich raus damit!

insta comment

 

5. Be on time!
Finde heraus, wann die meisten Follower online sind, und poste dann deine Bilder. Hier gibt es keine Faustregel. Ich poste ein erstes Bild meistens gegen neun Uhr morgens, da viele schon beim Aufstehen, frühstücken oder auf dem Weg zur Arbeit ihren Account checken. Und auch zur Feierabendzeit sind viele online, so dass ich ebenfalls aktiv bin.

insta_time

Diese Tipps sind eine gute Grundlage, damit deine Followerzahl wächst. Das Allerwichtigste ist jedoch, dass du deinen eigenen Stil findest und ihm treu bleibst. Deine Follower sollen sich freuen, wenn du ein für dich typisches Bild veröffentlichst. So entsteht eine Bindung, die alle Hashtags der Welt nicht herstellen können.

Viel Erfolg mit deinem Instagram-Account! Für Fragen und Liebesbekundungen findet ihr mich unter @vrenifrost.

vreni frost instagram