Wenn sich graue Herbstwolken am Himmel auftürmen und die erhöhte Luftfeuchtigkeit meine seidenen Goldlocken in Gefahr bringt, heißt es: nichts wie ab nach Südfrankreich – in die „Villa Kassier“. Und wozu eigentlich die alljährliche Geheimtuerei? Begleitet mich auf meine Reise zu meiner Herbst-Mansion und ich verrate euch die Must-haves für den perfekten Kassier’schen Urlaub in meiner Herbst Shopping-Wishlist.

 

A. CROCO-REGENSCHIRM

„Ein wahres wunder der Natur: Sein kraftvoller Körper ist geschaffen für Land und Wasser. Kaltblütig und berechnend bewacht er sein Revier. Nichts entkommt seinem scharfen Blick, kein Laut entgleitet seinem Ohr – hüte dich davor ihm in die Quere zu kommen, denn ehe du dich versiehst, bist du ein brocken rohes Fleisch.“ Ein kurzer Auszug aus meiner Autobiografie, die ich sehr gerne auf der Fahrt zum Flughafen lese!

Damit ich auch auf dem Weg von der Autotür zum Flughafengebäude von meinen eigenen Worten gefesselt sein kann, schützt mich mein Croco-Schirm. Immer vor neugierigen Blicken und leider auch häufig vor fiesem Herbstregen.

Regenschirm aus Krokodil-Haut, Billionaire-Couture, 50 000 €.

 

B. HERMESMATIC

Wer sich bei Turbulenzen im Flieger nicht anschnallt, hat ganz schnell den Kaviar auf seinem Seidenhemd. Ärgerlich! Zum Glück habe ich diese Hermès-Waschmaschine erworben. Nun können meine Gehilfen mir nach der Landung die verspannten Zehen massieren, anstatt gleich in die Reinigung zu müssen.

Hermesmatic, Maison Hermès, Preis auf Anfrage.

 

C. SHIPWRECK CHAMPAGNER

Nach einer stressigen Reise in der Horizontalen der First Class, genoss ich es früher bei einem Glas Champagner und Die Oberen Zehntausend (1956) auszuspannen. Seitdem es den Tropfen auch im Lidl gibt, ist der spritzige Spaß für mich jedoch vorbei. Ich meine: Wie tief kann man sinken? 115 Meter tief , wie sich herausstellte, und das ist auch gut so: Meine Leidenschaft wiederzubeleben, schaffte nur die Entdeckung der über 100 Jahre alten Heidsieck-Champagner-Flaschen in den Tiefen des finnischen Golfs. 275 000 € pro Stück – da nehme ich doch glatt einen ganzen Kasten. Shipwreck – lohnt sich.

Hiedseck-Champagner, 275 000 € pro Flasche.

 

D. WEISSES LÖWENBABY

Ist der nicht süß? Sein Fell ist zehn Mal weicher als Katzenfell, mindestens.
Ein treuer Begleiter auf all meinen Reisen.

Löwenbaby weiß, circa 100 000 €.

 

E. BENTLEY GOLFCART

Jeder, der mich kennt, weiß: Ich bin ein Mann von Fakten.  Schätzungen sind was für Pussies. So passiert es hin und wieder, dass ich mich eben VERschätze, wenn ich gezwungen bin, es zu tun. Bei der Wahl meiner Grundstückgröße zum Beispiel. Deshalb habe ich mir dieses Bentley-Golfkart zugelegt. Damit kutschiere ich mich und mein Löwenbaby über den Rasen und wir spielen Hektar-Bingo. Gelaufen in der Steppe ist der Kleine schon genug: Ich möchte ihm ein besseres Leben bieten.

Customized Bentley Golfcart, Preis auf Anfrage.

 

F. SENNHEISER KOPFHÖRER + VERSTÄRKER

Einmal in der Villa angekommen, bin ich unerreichbar. Mein Handy ist aus, mein Laptop ebenso und mein Verstand schaltet auf Durchzug. Endlich entspannen! Die Information, die es in dieser Zeit darauf anlegt, in meiner Schaltzentrale anzukommen, muss mindestens durch eine Gold-Kathode geflossen sein. So wie bei dem Verstärker- und Kopfhörer-Set „Orpheus“ von Sennheiser. Die 50 000 € ist mir der Spaß wert.

„Orpheus-Kopfhörer“ mit Röhrenverstärker, 50 000 €.

 

G. MARMORBUCH

„Ein Mann – ein Wort“, heißt es im Volksmund. Doch wie um Himmels Willen soll man all seine Versprechen einlösen, wenn man die meisten im Vollrausch gemacht hat? Mein Motto: „Ein Mann – kein Wort, dafür mehr Marmor“. Das Marmorbuch aus meiner the science of happiness Reihe liegt immer am Pool und ist ein absolutes Must-have für alle, die gerne kaufen aber eher ungern lesen.

Andy Kassier, „the secret to my success“, Marmor, Preis auf Anfrage.

 

H. RASIERKLINGE

Selbst rasiert habe ich mich schon sehr lange nicht mehr. Doch was soll der Geiz? Im Urlaub sollen auch meine Bediensteten Spaß bei der Arbeit haben. Die Saphirklingen und der Halter aus extraterrestrischem Iridium sind eine Garantie für das WOW-Feeling bei der Arbeit. Ich hoffe nur, dass es diese Material-Kombo auch bald bei anderen Werkzeugen wie Pool-Netz, Rasenmäher und Klobürste geben wird. Meinem Team würde ich es mehr als gönnen.

„Sapphire Razor“, Zaffiro, 100 000 €.

 

I. SCHWEBEBETT

Abgehoben? Ein Kompliment und zugleich oberstes Gebot, welchem ich selbst im Schlafe folge leiste.

„Magnetic Floating Bed“, Janjaap Ruijssenaars, Preis auf Anfrage.