OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Astrologie zählt nun wahrlich nicht zu den seriösesten Wissenschaften. Auch geldgierige TV-Astrologen und kitschige Gala-Horoskope haben nicht wirklich dazu beitragen, das Image der Astrologie aus der Scharlatanecke zu befreien.

Heute gibt es zum Glück einige Blogs und Portale, die mit gutem (oder zumindest ästhetischem) Astro-Content aufwarten. Nicht zuletzt unsere Spiri-Kollegen Fuck Lucky Go Happy und Seelenrave. Aber auch internationale Seiten wie MYSTIC MAMMA präsentieren Astro-Content in einem neuen hippen Gewand und begeistern so neue Zielgruppen für das Orakel der Sternbilder.

Mit unserem großen Jahreshoroskop haben wir eine unkonventionelle Richtung eingeschlagen und uns gemeinsam mit der Illustratorin Sophia Halamoda in der Blogfabrik überlegt, welche Sternzeichen zu welchen Bloggerberuf wohl am besten passen.

Egal ob ihr Horoskope abgöttisch liebt oder als Bullshit abstempelt. Ich bin mir sicher, dass wir mit unserem Horoskop das eine oder andere Lächeln in euer Gesicht zaubern werden. Soviel haben mir die Sterne schon mal verraten.

Steinbock: Fitness-and-Health-Blogger

Seid ihr ein sturer, aber tatenkräftiger Steinbock, ist euch eine Laufbahn als Fitness-and-Health-Blogger sicher. Keine andere Bloggertätigkeit verlangt dem Körper so viel ab wie diese. Strenge waltet auch bei eurer Posting-Strategie, Tageskalorien-Vorgabe und der Zutatenliste für eure Smoothie-Rezepte. Immer mit dem Kopf durch die Wand bringt euch aber manch Frust, denn eure Follower sind von euerm Optimierungswahn zur Zeit genervt. Lichtblick in 2017: Eine Yoga-Reise im zweiten Quartal bringt ein wenig Abwechslung und mehr Spontanität in die tägliche Routine. Augen aufhalten bei der Jogging-Runde am Strand. Es kann sein, dass die große Liebe in Form eines Reisebloggers gerade in die Wellen steigt.

steinbock_final

Wassermann: Kunstblogger

Schon lange bevor #Meermaidhair ein Trending-Hashtag auf Instagram wurde, habt ihr es geschafft, eure Haarpracht mit Naturfarben in Aquamarinblau und Südpazifikkorallenrosa zu färben. Ebensolche Kunstfertigkeit erwartet ihr auch von den Künstlern, dessen Ausstellungen ihr kritisch auf euren Blog auswertet. Ihr selbst seht euch aber eher weniger als Blogger im eigentlichen Sinne, sondern mehr als Digital Media Artist. Euer Blog ist die programmierte Verlängerung eurer künstlerischen Persönlichkeit. Im kommenden Jahr solltet ihr euren Instagram-Stream mit Aquarellfarben nachmalen, um den Bezug zur echten Kunst nicht zu verlieren. Ihr solltet nicht vergessen, den ganzen Prozess über ein Facebook-Live-Video zu dokumentieren. Die Herausforderung dabei: nicht bei den ersten Trolls und Negativ-Kommentaren kalte Füße bekommen.

wassermann_final

Widder: Musikblogger

Leider hat euer Rhythmusgefühl zum Schlagzeugspielen nicht gereicht. Aber als Musikblogger könnt ihr definitiv immer den Beat vorgeben. Selbst die größten Festival-Acts zittern vor euren Kopfnoten. Wenn ihr euch im kommenden Jahr mehr Headbanging wünscht, solltet ihr euch ruhig mal vom Rechner wegbewegen und wieder mal auf die Tanzfläche trauen. Im kommenden Jahr solltet ihr euch beruflich allerdings auf ein bisschen mehr Initiative einstellen. Auch wenn ihr lieber Album-Listening-Sessions besucht, als Interviews mit Pop-Sternchen zu führen, wird es Zeit, in den harten Apple-Kopfhörer zu beißen.

widder_final

Fische: Reiseblogger

Der Eskapismus schwimmt in eurer Brust. Brücken zwischen Kulturen bauen, ständig neue Freudensquellen entdecken und nach dem Sinn des Lebens suchen stehen auf eurer handgeschriebenen To-do-Liste, die ihr immer mit euch führt. Schwierig wird es, eure immateriellen Pläne mit der absurden Realität der Luxusressorts zu vereinbaren, in die ihr immer wieder eingeladen werdet, seit euer Reiseblog Fahrt aufgenommen habt. Eure Aufgabe fürs kommende Jahr: Schluss machen mit dem Selbstbetrug. Eine Pressereise durch Fünf-Sterne-Hotels hat nichts mit jenem Reisen mehr zu tun, das euch einst glücklich machte. Potentiell ist eine Karriere als Digital-Nomad-Berater der nächste Schritt auf eurem beruflichen Weg. Anderen Leuten zu erklären, wie ihr es geschafft habt, von Bali aus zu arbeiten, wird euch allerdings auch nicht für immer glücklich machen.

fische_final

Stier: (veganer) Foodblogger

In der Küche habt ihr die Hörn…, ähm, den Hut auf. Eure Passion für die Früchte der Erde hat euch vom Hobbykochen zum Profibloggen gebracht. „Selbstinszenierung geht durch den Magen“ ist euer Lebensmotto. Und eure Follower beginnen langsam, nicht nur Appetit auf Süßkartoffel in Mandelkruste mit Koriander-Extrakt zu bekommen, sondern wünschen sich auch mehr über euer Leben außerhalb der Küche zu erfahren. 2017 steht für euch im Zeichen der körperlichen Lust. Erotische Anspielungen in euren kommenden Rezepten lassen euren Lesern das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer weiß, ob nicht auch ein Buchdeal über die besten veganen Aphrodisiaka im kommenden Jahr euren finanziellen Durchbruch bedeutet. Traut also eurem Bauchgefühl.

stier_final

Zwilling: Personalityblogger

Einsam seid ihr Gemeinsam; du und dein Profilbild. Nur der Retina-Bildschirm trennt euch. Ihr könntet euch stundenlang gegenseitig anschauen. Bis es Zeit wird für ein neues Foto, ein neues Instagram-Bild, über das Filter über Filter über Filter gelegt wurden. Manche von euch wissen auch nicht mehr, wie sie ohne Snapseed, VSCO und Co überhaupt aussehen. Aber genau von diesen Zweifeln schreibt ihr auch auf eurem Blog. Zwischen x-vielen Fotos von euch in y-vielen Situationen eures Lebens findet man leise Gedanken, die erzählen: von dir und dir und dir. Hört auf, ein digitaler Unfall zu sein, möchte man schreien. Aber ihr seid die Protagonisten eurer eigenen Tragödie. Wenn das Kind schon mal in den Brunnen gefallen ist, kann man auch in den Seerosenteich baden gehen. Sieht ja so gut aus auf Instagram, wenn ihr zwischen den Seerosenblüten unter Wasser keine Luft mehr bekommt.

zwillinge_final

Krebs: Businessblogger

Wo andere nervös werden, wenn sie in einer Stunde hundert E-Mails bearbeiten, zehn Live-Chats führen und gleichzeitig noch ein Video für den YouTube-Coaching-Channel drehen müssen, habt ihr alles im Griff. Problemlos könnt ihr eure Erfolgsgeheimnisse auch in schlagende Inspirational Quotes auf euren Instagram-Fotos packen. Und eins wisst ihr genau: So ein Multitasking-Talent hat niemand. Aber so sehr ihr eure Arbeit auch liebt, kneift euch 2017 ab und an mal in den Arm, um euch daran zu erinnern, dass ihr ein Mensch aus Fleisch und Blut, und nicht aus Schrauben und Schmieröl seid. Denn hinter eurer harten Businessschale pocht ein weiches Herz voller Hoffnung auf ein Chalet in St. Moritz, wo ihr mit der oder dem Liebsten Schlitten fahren und über Aktieninvestments diskutieren könnt.

krebs_final

Löwe: Beautyblogger

Ihr seid löwenschön. Keine Frage. Aber während sich die Fashionblogger wie Hyänenherden auf potentielle Advertorialkunden stürzen, gähnt ihr gelangweilt in die Kamera und sucht noch den besten Platz im Scheinwerferlicht. Es wird Zeit, die Krallen auszufahren und eure zahlreichen Talente zur Schau zur stellen. Viele denken, schön wird man geboren. Ihr wisst: Schönsein ist harte Arbeit, die auch euch nicht immer gelingt. Aber so zielstrebig wie ihr eure Eyelinerkontur setzt, solltet ihr auch die berufliche Karriere vorantreiben. Lasst euch 2017 nicht mit Rossmann-Produkten abspeisen, sondern startet die Jagd auf die großen Lifestyle-Marketing-Budgets, bevor eine neue Generation an faltenfreien Raubkatzen die digitale Bühne betritt und euch die Manege streitig macht.

löwe_final

Jungfrau: Fashionblogger

An jedem Tag eures Lebens gibt es ein erstes Mal. Das erste Mal, dass ihr ein neues Kleidungsstück anhabt. Das, was andere als Verschwendung betrachten, seht ihr als den notwendigen Lauf der Dinge. Man kann es euch auch nicht verübeln, bei den vielen Paketen voller Kleidung, die täglich bei euch ankommt und getragen werden muss. Eigentlich würdet ihr gerne in einem DHL-Büro arbeiten. Was für ein tolles Gefühl wäre es, die Pakete einfach mal aus den Händen zu geben. Das, was andere als Geschenke sehen, bedeutet für euch nämlich harte Arbeit. Es ist schon lange nicht mehr so, das ihr deshalb über Mode schreibt, weil ihr gerne bummeln geht und Fotos von euch aus der Umkleidekabine postet. Aber weil in euch mehr steckt als nur eine postende Anziehpuppe, müsst ihr euch im kommenden Jahr neu sortieren. Statt immer wieder euren Tictail-Klamotten-Shop neu zu füllen, solltet ihr mal schauen, was euch an eurem Job wirklich Spaß macht. Dieses Motivationstief sollte jedoch in der zweiten Jahreshälfte überwunden sein.

jungfrau_final

Waage: Muttiblogger

Lange bevor ihr über eine Work-Life-Balance nachdachtet, wusstet ihr, dass ihr eure Elternzeit mit etwas Sinnvollerem verbringen wollt als nur dem Mutterdasein. Eurer Helfersyndrom lebt ihr damit aus, dass ihr anderen Frauen im Internet Ratschläge gebt, wie sie ihre Familie, ihren Beruf und alles (un-)mögliche in den Griff bekommen. Dafür wurde in eure Lebenswaagschale ein enormes Talent fürs Schreiben gelegt. Allerdings merkt ihr selbst, dass es nicht so einfach ist, sich um Kind und Blog gleichzeitig zu kümmern. Unser Tipp für 2017: Mehr Entspannung und Spaß wird nicht gleich alles aus dem Gleichgewicht werfen. Zuviel Kontrollzwang ist dagegen schädlich für Blog und 

waage_final

Skorpion: Gossipblogger

Früher wären eure Texte vielleicht maximal auf der vorletzten Seite der Gala erschienen. Aber seit ihr euren eigenen Blog habt, könnt ihr der ganzen Welt euer Wissen und euern Wortwitz präsentieren. Anderer Leute Trash ist euer liebster Treasure. Ihr seid der Twitter- und Reddit-Master und kennt die Skandälchen zwei Klicks vor der BuzzFeed-Presse. Hin und wieder lohnt es sich auch mal, ein bisschen Gift abzulassen. Aber ihr kennt eure Grenzen gut und wisst auch, wo sich der fiese Gossip nicht lohnt. Denn ein Troll solltet ihr auch in 2017 nicht werden.

skorpion_finalSchütze: Weltverbesserungsblogge

Früher war das Web euer Garten Eden. Ein Ort, an dem sich mittellose Menschen ohne Stimme zu Wort melden und ihre Geschichte erzählen konnten. Ihr habt die erste digitalen Protestbewegungen verfolgt, die ersten Hashtags der digitalen Revolutionen geteilt und müsst jetzt feststellen, dass euer Garten von einer riesigen Heuschreckenherde an Hatern und Hetzern belagert wird. Aber nicht verzagen! In 2017 werden viele Fake-Bots, die wütende Comments schreiben, von euch enttarnt werden. Zwischen Spendenkampagnen und Shitstürmen solltet ihr euch auch immer wieder eine Offline-Zeit gönnen. Eine unerwartete Liebesgeschichte wird euch Mitte des Jahres aus euren üblichen Fokus bringen. Doch auch hier solltet ihr Ruhe bewahren, denn euer emotionales Glück wird nicht weit ab vom Schuss eures beruflichen Erfolgs liegen.

schütze_final

Ich hoffe, unser Jahreshoroskop hat euch ein bisschen amüsiert. Schreibt mir gerne in den Kommentaren, wenn ihr euch ein anderes Sternzeichen für euren Bloggerberuf gewünscht hättet. Das gesamte Team vom DailyBreadMag und der Blogfabrik wünscht euch viel Sternenpower und ein erfolgreiches 2017.