SophiaHalamoda-YouTube-Blogfabrik
SophiaHalamoda-YouTube-Blogfabrik

Als Redaktionsleiterin des Blogfabrik-Magazins arbeite ich täglich mit den kreativen Köpfen zusammen, die hier ihren Arbeitsplatz haben. Von ihnen lerne ich stets Neues über die Erstellung und Distribution von Content. Die meisten Blogfabrikant*innen – wie wir die Co-Worker der Blogfabrik gern nennen – schreiben, fotografieren, bloggen, instagrammen, snapchatten oder tweeten täglich. Weniger häufig hingegen laden sie Videos auf YouTube. Umso mehr habe ich mich gefreut, im Rahmen einer Kooperation der Blogfabrik und dem YouTube Space Berlin tief in die Welt des roten Playbuttons einzutauchen.

Bei zwei großen Treffen von YouTuber*innen aus ganz Deutschland konnte ich einige persönlich kennenlernen. Kamera, Ton, Schnitt, Schauspielerei, Drehbücher – die meisten YouTuber*innen machen alles selbst und sind ziemliche Profis auf all diesen Gebieten.
Um ihre Fähigkeiten und Kanäle auch professionell präsentieren zu können, haben wir gemeinsam mit Kreativen aus der Blogfabrik und den YouTuber*innen Mediakits erstellt, die sie an Kunden und Agenturen schicken können.

Sophia Halamoda illustrierte, Christoph Neumann und Marlen Stalhuth fotografierten und das Team vom INDIE Magazine zeigte in einer Styling Lounge experimentelle Looks.

Lisa von It's Coleslaw fotografiert von Christoph Neumann
Lisa von It's Coleslaw fotografiert von Christoph Neumann
Lisa von It's Coleslaw fotografiert von Christoph Neumann
Lisa von It's Coleslaw fotografiert von Christoph Neumann
Dillan White fotografiert von Christoph Neumann
Dillan White fotografiert von Christoph Neumann
Dillan White fotografiert von Christoph Neumann
Dillan White fotografiert von Christoph Neumann
Hanna von KLEIN ABER HANNA fotografiert von Christoph Neumann
Hanna von KLEIN ABER HANNA fotografiert von Christoph Neumann
Lisa von It's Coleslaw fotografiert von Christoph Neumann
Lisa von It's Coleslaw fotografiert von Christoph Neumann
Dillan White fotografiert von Christoph Neumann
Dillan White fotografiert von Christoph Neumann
Hanna von KLEIN ABER HANNA fotografiert von Christoph Neumann

 

Meine Kollegin Antje König und ich führten kurze Interviews, und erstellten anschließend kurze Beschreibungen der YouTube-Kanäle der einzelnen Teilnehmer*innen.

Hier sind unsere persönlichen Favoriten.

Dillan White

Dillans Videos sind anders. Zwar gibt es auf seinem Kanal auch hochwertige Vlogs aus seinem Alltag, in denen Dillan mit seiner aktiven und positiven Art unterhält, doch hauptsächlich besticht Dillan durch professionell produzierte, fein orchestrierte Videos in berührender Ästhetik. Durch die beeindruckenden Aufnahmen werden die rund 80 000 AbonnentInnen von Dillans angenehm rauer Stimme als Voice-over begleitet. Gedanken zu Themen wie Träumen, dem Leben an sich, persönliche Erfahrungen oder faszinierende Reisen verwandelt Dilllan zusammen mit seinem Team in kleine Videokunstwerke. Selbst wer auf YouTube schon alles kennt, sollte hier mal reinschauen!

 

It’s Colesaw

Auf dem YouTube-Kanal It’s Coleslaw wird nicht um den heißen Brei herumgeredet. Themen, die andernorts tabuisiert werden, packt die sympathische Lisa gerne beim Schopfe: Depressionen, das “erste Mal”, Masturbation – die 22-jährige Psychologiestudentin spricht es offen an. Seit sie 14 ist, arbeitet Lisa als Journalistin. „Weil ich mich schon immer sehr für die Geschichten und Perspektiven anderer Menschen interessiert habe“, sagt sie. Und die interessieren sie noch heute. Nach Praktika und Jobs für Presse, Radio und Fernsehen startete Lisa 2010 It’s Coleslaw. Die angesprochenen ernsteren und hilfreichen Formate wechseln sich hier mit Unterhaltung ab und schaffen eine Balance, die einer jungen Zielgruppe gerecht wird. Natürlich recherchiert sie Themen, bevor sie Tipps gibt, aber eigene Meinungen und Erfahrungswerte dürfen in ihren Clips nicht fehlen. Rund 230 000 treue AbonnentInnen hat ihr Kanal bereits, und es werden ganz sicher noch viele hinzukommen.

 

Nyonya Cooking

“Nyonya” ist die Bezeichnung für die weiblichen Nachkommen von chinesischen Einwanderern auf die malaysischen Inselgruppen im 15. Jahrhundert. Grace Teo ist die Nyonya und zeigt auf ihrem YouTube-Kanal Nyonya Cooking die kulinarische Vielfalt ihrer Heimat. In Deutschland, wo sie seit 2011 lebt, vermisste Grace authentisches, asiatisches Essen und begann deshalb, Familienrezepte selbst zu kochen. Auf Nyonya Cooking zeigt sie Schritt für Schritt, wie man die leckeren Gerichte zubereitet und womit man schwer zugängliche Zutaten in Deutschland ersetzen kann. Zu jedem Rezept gibt es eine passende Anekdote. Viele Rezepte kann man auch vegetarisch oder vegan zubereiten. Selbstverständlich ist alles glutamatfrei. So bringt Nyonya Cooking bereits in die Küchen von 120.000 AbonnentInnen asiatischen Schwung und ein bisschen Würze.

 

Nicole Milik

Nicole Milik lebt für akustische Musik. Seit über zehn Jahren spielt die 21-jährige Singer-Songwriterin Gitarre. 2009 begann sie, Coverversionen bekannter und aktueller Hits sowie selbstkomponierte Songs auf ihren YouTube-Kanal NicoleMilikMusic hochzuladen. Ein YouTube-Kanal mit Live-Gefühl. Denn Nicole spielt unplugged. Kamera an und los – hier wird nichts geschönt, nachbearbeitet oder manipuliert. Es zählt nur der Klang von Nicoles Stimme und ihrer Gitarre.
Über zwei neue Videos im Monat können sich die knapp 130 000 AbonnentInnen ihres Kanals und Fans handgemachter Musik erfreuen. Die erste EP der jungen Künstlerin kam im Juli 2016 auf den Markt und schafft es auch ohne Bild, Nicoles Leidenschaft für Musik wiederzugeben.

 

End of the Comfort Zone

Adrenalin wartet dort, wo die Komfortzone endet. Genau dorthin nimmt Fritz Meinecke seine ZuschauerInnen mit. Beim Survival Training im Wald, Bezwingen steiler Felswände, Erforschen geheimnisvoller Bunker oder Lost Places – die Kamera ist immer dabei und Fritz bester Laune. Leicht lässt sich der sympathische Extremsportler nicht aus der Ruhe bringen. Man merkt sofort: Er ist Abenteurer mit vollem Herzen. Samstag und Sonntagmorgen um Punkt 9 Uhr versorgt er seine über 50 000 AbonnentInnen mit neuem spannendem Stoff aus der Outdoor-Welt und animiert sie dabei, auch mal ihr heimisches Sofa zu verlassen. Ob du nun wissen willst, welches Equipment man für eine Nacht im Wald braucht oder einfach nur auf der Couch von wilden Abenteuern träumen möchtest, bei End of the Comfort Zone bist du genau richtig.

 

KLEIN ABER HANNAH

Eine große YouTuberin wird Hannah nie werden. Dafür kann sie an guten Tagen – ohne den Kopf einzuziehen – unter dem Esstisch durchlaufen, denn sie ist Klein aber Hannah.
Auf ihrem You-Tube Kanal entdeckt man eine volle Ladung guter Laune in professionell produzierte Videos. Wenn die quirlige Hannah auf dem Bildschirm erscheint, werden selbst graue Tage wieder schön. Denn ihr Wiener Schmäh trifft ins Herz und ihre authentische Art erfrischt. Ihr großes Anliegen: ihren rund 180 000 AbonnentInnen ein positives Körpergefühl zu vermitteln.
In ihrem wöchentlichen Format Werbung vs. Realität stellt Hannah Werbespots und Plakate nach und testet, ob die Produkte halten, was uns die Werbung verspricht. Und beweist: man muss kein megaschlankes Model sein, um gut auszusehen.
In 7 Schritte zum … verwandelt sich Hannah in diverse Charaktere. Wer schon immer mal wissen wollte, wie man Hipster, Beauty-Tuber oder Kim Kardashian wird, kann sich hier auf jeden Fall einige Tipps abschauen.
Mittwochs und sonntags gibt es immer ein neues Klein aber Hannah-Video.
Wem das nicht genügt, kann Hannah auf ihrem zweiten YouTube-Kanal Klein aber Lecker in der Küche wirbeln sehen.
Mit der geballten Power, die ein Wiener Wirbelwind eben aufbringen kann, erobert Hannah die deutschsprachige Community im Sturm. Da kommt noch einiges auf uns zu! Zum Glück.

 

Wie die Auswahl zeigt, gibt es auf YouTube Kanäle zu jedem erdenklichen Thema. Klickt euch durch das YouTube-Meer und vergesst nicht, den roten „Abonnieren“-Knopf zu drücken, wenn euch etwas besonders gut gefällt. Denn bei der Menge an Kanälen und Videos verschwinden die Perlen so schnell wieder im Content-Meer, wie sie aufgetaucht sind. Bloop.

Headerbild: Illustration von Sophia Halamoda