ghi

Melisa Karakus

Chefredakteurin renk

Magazinbeiträge

Ein verbotenes Tattoo bitte, Kasia!

Kasia Kluczny lebt ihren Traum und macht unsere liebe renk. Redaktion noch farbiger – auf der Haut. Haram wird dabei nicht auf die Party eingeladen.

Sei doch nicht bei allem eine Petersilie!

Istanbul – drei Monate war Sarah Ungan im Rahmen eines Forschungsprojekts in der Stadt am Bosporus. Ihre Fotos und Aufzeichnungen aus dieser Zeit möchte sie gerne teilen. Kapitel Drei.

Motoröl auf Papier – ein Interview mit Craftrad

Ist Print nun wirklich tot? Oder geben sich „Online“ und "Print" die Hand? In unserer Interviewserie gehen wir diesen Fragen auf den Grund und kitzeln aus den Protagonisten sowohl die Vorzüge des Online- als auch des Printmediums heraus.

Wie aus Zetteln Wirtschaft wurde

Ist Print nun wirklich tot oder geben sich Online und Print die Hand? In unserer Interviewserie, kitzeln wir sowohl die Vorzüge des Mediums Online als auch des Print Magazins aus den Protagonisten heraus.

Eine Handfläche Abstand

Wie weit darf ich gehen, um meinem Gegenüber nicht auf die Füße zu treten? Darwin, Autor und Fotograf bei renk., untersucht humorvoll Nähe und Distanz in Istanbul.

Eine Herzensangelegenheit

Ist Print wirklich tot? Oder sind Online und Print ein unzertrennliches Paar? In unserer Interviewserie gehen wir diesen Fragen auf den Grund und kitzeln aus den Protagonisten sowohl die Vorzüge des Online- als auch des Print-Mediums heraus.

Vom Fanzine zum Magazine

Ist Print nun wirklich tot oder geben sich Online und Print die Hand ? In unserer Interviewserie gehen wir dem ganzen wenigstens ein kleines bisschen auf den Grund und kitzeln sowohl die Vorzüge des Mediums Online als auch des Print Magazins aus den Protagonisten heraus.

Mit Herz und Hüfte

Liebe, lieber, am liebsten! Notizen aus Istanbul zu der Liebe, weil sie gerade jetzt ganz bitternötig ist. Sarah Ungan zeigt uns ihre interpretative Fotostrecke aus einer Zeit in Istanbul, als alles noch ein bisschen hoffnungsvoller schien.

Das renk. Magazin geht in Print!

renk. wagt den Sprung über den Bildschirmrand hinaus, hinein in eurer Bücherregal. Wir lieben Papier und den Geruch von frisch Gedrucktem und sind gespannt wie es bei euch ankommt.

Kein Bauchtanz, kein Folklore – Türkentechno Vol. 2

Neben traditionellen Klängen ist auch Techno und Elektro in der Türkei ein großes Thema. DailyBreadMag zeigt euch noch mehr Vertreter der Crème de la Crème der türkischen Clubszene.

Deutsch-türkisches Instagram

Welche deutsch-türkischen Instagramer kennst du und welchen folgst du eigentlich? Denn es gibt mehr von ihnen, als du vielleicht denkst, man muss nur etwas länger stöbern. Hier renk. Magazines "Inspiring Eight".

Türkische Süßigkeiten – eine bittere Enttäuschung?

Bis zur Entdeckung dieses YouTube-Videos kam mir nie in den Sinn, dass türkische Süßigkeiten manchen nicht schmecken könnten. Ok, Geschmäcker eben. Dass die „Testesser“ im Video aber einige Süßspeisen sogar richtig ekelig fanden, schlug mir fast schon auf den Magen.

Halb so wild

Istanbul – drei Monate war ich im Rahmen eines Forschungsprojekts in der Stadt am Bosporus. Meine Fotos und Aufzeichnungen aus dieser Zeit möchte ich gerne mit euch teilen – auf Deutsch und Türkisch.

Techno, Türken, Tradition – 10 Süper-DJs

Es fing an mit einer einfachen Frage: „Sag mal, kennst du Techno-DJs aus der Türkei?“ Ich musste gestehen, mir fiel niemand ein. Ich schmiss direkt die Suchmaschine an und einige Stunden Umz-Tak-Umz-Tak später …

Selfie auf Türkisch

In der Türkei werden soziale Medien immer wichtiger. Schon jetzt sind dort Facebook und Twitter viel beliebter als hierzulande. Doch warum ist das so? Dieser Frage ist Tarık, Autor bei renk., einmal nachgegangen.

16 Dinge, die in 2k16 nicht mehr passieren sollten

Vorsätze: Jedes Jahr versuchen wir uns erneut an ihnen. Diät- und Sportplan, Verbannung von Alkohol und Nikotin – man kennt die Klassiker. Auch als Herausgeber täten wir gut daran, uns in Sachen Social Media und Publishing an ein paar gute Vorsätze zu halten. Wie diese aussehen könnten, haben wir hier ein mal für euch aufgelistet.

Frage! Antwort?

Bei einem Gespräch zwischen zwei Leuten kann einiges schief gehen. Ganz besonders, wenn von den zwei Leuten einer Journalist ist und den anderen interviewt. Ein Einblick in den Hindernis-Parcour unsereres Berufsalltags

Instaview mit Jannike Stelling

Wir haben ein interessantes Format namens »Instaview« in unserem renk. Magazin eingeführt, das wir auch hier einmal ausprobieren wollen. Das Interview indem wir entdecken was passiert, wenn Fotografen unsere Fragen mit ihren Bildern beantworten – wie konkret oder ausschweifend kann das werden?

Türkische Fun Facts

Die Türken sind ein interessantes Volk, über das man leider viel zu wenig weiß! Sieht man sich unsere lange Liste mit Fun Facts, die wir hier gesammelt haben, an, wird deutlich, dass unser Alltag türkischer ist, als wir glauben.

1001Istanbul – ein modernes Märchen

Was passiert, wenn man Social Entrepreneure, Designer, Filmemacher, Journalisten, Fotografen, Illustratoren, Programmierer und Blogger 48 Stunden lang in einem Istanbuler Coworking Space zusammenbringt? Ich erzähl’s euch! Das ist der Stoff, aus dem moderne Märchen gemacht werden.

One Million Steps – Erinnerungen an die Gezi-Proteste

renk. feiert die Deutschlandpremiere des Kurzfilms One Million Steps von Eva Stotz in der Blogfabrik. Meldet euch an und kommt vorbei...

renk. macht Druck

renk. sammelt eure Geschichten mit „Oha-Effekt“ und wird die originellsten Arbeiten in Form des ersten renk.-Printmagazins herausbringen. Macht mit!

Die Liebe zum Stift – Kalem Kollektiv

Kalem gibt es seit 2012, entstanden aus einer kreativen Notwendigkeit. Kamil Ertürk, gelernter Architekt, wollte etwas tun, bei dem der finanzielle Hintergrund keine Rolle spielt und Kunden oder Deadlines nicht die Oberhand haben. Nur er, ein Blatt Papier und Stifte. Seitdem beschäftigt er sich mit Handletterings.

Interview mit Emre Busse von Pornceptual – „Alles kann erotisch sein“

Der türkische Kommunikationsdesigner und Filmemacher Emre Busse lebt seit mittlerweile zwei Jahren in Berlin und ist wichtiger Teil des Pornceptual-Kollektivs. Wir hatten die Gelegenheit zu einem intimen Interview und Shooting mit Emre im Garten des Clubs about:blank in Berlin-Friedrichshain.

Der Klischee-Türke

Die Gesellschaft ist ein sich stets verändernder Organismus. Auch das Türkenbild verändert sich, doch mir scheint, als sei es die falsche Richtung. Das muss sich ändern, daher bringen wir nun ein wenig Farbe ins Spiel.

Ordnung ist der halbe Blog

Jeder hat da so seine eigenen Strategien, hier aber, nach mehreren Anläufen: mein Patentrezept für strukturiertes Arbeiten.