https-cdn-evbuc-com-images-24525400-46672926409-1-original

Zwischen Firewall, Social Media und Selfie-Kult: Das Internet funktioniert in China anders. Statt Google, Facebook, Twitter und Instagram nutzen Chinesen soziale Netzwerke wie Wechat und Weibo – und schaffen sich trotz Zensur neue Freiräume für Identitätssuche, gesellschaftliche und politische Rekonstruktionen. Auch die digitale Wirtschaft boomt. In Start-Ups und Makerspaces basteln chinesische Entrepreneure an der Zukunft und suchen auch nach Geschäftsmodellen jenseits von US-Copycats.

Natalie Mayroth und Sonja Peteranderl laden zu einem Vortrag und anschließender Diskussion in der Blogfabrik ein! Es soll einen Einblick in die Digitalisierung Chinas geben, sowie über aktuelle Trends und gesellschaftliche Auswirkungen diskutiert werden. Zu Gast ist die amerikanische Künstlerin Michelle Proksell, die zur chinesischen Internetästhetik auf Wechat forscht.

Um Anmeldung via Eventbrite wird gebeten.