17155418_782635005222898_7829851877050738336_n

Ausgerechnet an seinem Geburtstag wird Privatdetektiv Kemal Kayankaya für einen Fall angeheuert: Ein Türke wurde in einem Bordell ermordet. Doch die Polizei hat kein Interesse an der Aufklärung der Tat. Die Witwe des Opfers entscheidet sich unter all den Detektiven für den einzigen mit türkischem Namen: Kayankaya. Eigentlich hat der Detektiv wenig Lust, den Fall zu übernehmen. Aber seine Mandantin hat überzeugende Argumente in Form eines 1.000-Mark-Scheins. Kayankaya begibt sich für seine Ermittlungen in die Untiefen des Frankfurter Bahnhofsviertels und pariert Alltagsrassismus, dem er auf Schritt und Tritt begegnet, mit seinem schnodderigen Sarkasmus.  

In den atmosphärischen Räumlichkeiten der Blogfabrik wird der Schauspieler und Sprecher Atilla Öner aus dem Roman von Jacob Arjouni lesen. Die Illustrationen zum Buch von Philip Waechter werden während der Lesung projiziert.

Donnerstag, 16. März 2017

Beginn: 19:00

Eintritt frei

Zum Facebook-Event geht’s hier entlang.