Manchmal entscheidet das Timing alles. Die deutsche Regisseurin Eva Stotz und die Amsterdamer Stepptänzerin Marije Nie kamen ursprünglich nach Istanbul mit der Idee, einen Film zu drehen, der die Folgen des raschen wirtschaftlichen Wachstums Istanbuls und die daraus resultierende Dynamik näher beleuchten sollte. Doch plötzlich nahm ihre Reise eine unerwartete Wendung. Im Juni 2013 gerieten die beiden mitten in die sogenannten Gezi-Proteste, bei denen junge und alte Menschen gegen die Bebauung des zentralen Gezi Parks gemeinsam auf die Straße gingen. Die Aufstände lösten in kürzester Zeit eine landesweite Welle der Kritik an der Regierung aus. So ist One Million Steps als ein außergewöhnliches Zeitdokument anzusehen, das durch die Augen der Tänzerin einen friedlichen und kreativen Widerstand gegen das System wiederspiegelt. Ihr kraftvoller Tanz wird zum Ausdruck von Solidarität mit den Menschen vor Ort.

Filmstill01_OMS

Nach ersten Filmvorführungen in Istanbul, Seoul und Madrid suchte Eva nun in Berlin nach einem Rahmen, der deutsche und türkische Kulturschaffende vereint. So wandte sie sich an renk.. Wir waren von ihrem Film sofort begeistert und wollten ihr die Chance bieten, mithilfe der Veranstaltung den Austausch und die Rückbesinnung auf diese besondere Zeit in Istanbul anzuregen. Der Film stellt nicht die türkische Politik, sondern die besondere Stimmung in den Fokus, die bis heute große Auswirkungen auf die Kunstszene hat.

Am 24. Oktober ist es nun soweit. Wir laden gemeinsam zur Deutschland-Premiere von One Million Steps in der Blogfabrik. Der Abend wird mit einem Sektempfang und einer kleinen Lesung des beim binooki-Verlag erschienenen Erzählbandes Gezi – Eine literarische Anthologie beginnen. Im Anschluss an den Film folgt ein Gespräch mit Eva, Marije und dem Istanbuler GIF-Künstler Erdal Inci. Anschließend wird Marije eine Stepptanz-Performance zum Besten geben. Abgerundet wird das ganze mit Livemusik der Bağlama-Spielerin Petra Nachtmanova samt Band.

Holt euch euer kostenloses Ticket unter Eventbrite und kommt vorbei!

renk magazin erdal inci

Wir freuen uns darauf!

Wo: Blogfabrik, Oranienstr. 185, 10997 Berlin
Wann: Samstag, 24.10., 20 Uhr: Sektempfang, 21 Uhr: Filmbeginn

Hier geht’s zum Facebook-Event

Titelbild: Shutterstock
Foto 2: Erdal Inci