Mehr lernen zum Thema Content? Dann schau bei der CCW18 vorbei.

82.000 Erstauflagen kommen in Deutschland jährlich auf den Markt. Bei dieser Fülle ist es nicht einfach, auf ein Buch aufmerksam zu machen. Und doch gibt es viele kreative Möglichkeiten, Bücher an die Leser*innen zu bringen. Im Workshop werden erfolgreiche Marketingstrategien für Selfpublisher, Autor*innen und Verlage präsentiert und genau unter die Lupe genommen. Danach dürften alle Buchfreund*innen erleichtert aufatmen: Sie haben gelernt, wie sie ihre Werke sichtbar machen – im Internet sowie außerhalb davon.

  1. Finde deine Leser!
    Wen spricht mein Buch an?
    Und wo sind meine Leser aktiv?
    Ist es auf Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest? Sind sie auf bestimmten Blogs oder Leseplattformen unterwegs?
  1. Zeig ihnen, was du hast
    Schön aufbereitete Auszüge aus Ihrem Buch machen Lust auf mehr.
    Stelle deinen Lesern konkrete Fragen zu deiner Leseprobe: Was hat ihnen gefallen, was nicht? So kannst du sie einbinden und neugierig machen.
  1. Nutze die sozialen Medien dafür
    Facebook, Twitter & Co. Spannender und interaktiver Inhalt schafft viele Leserkontakte.
  1. Gute Inhalte sind wichtig
    Definiere und vermittle die Quintessenzen deines Buches.
  1. Werde zum PR-Profi
    „Unkonventionell“ zu sein, macht dich für die Presse interessant.
    Außerdem: Schreibe Klappen- und Vorschautexte, Pressemitteilungen, PR-Mailings für Buchhandel, Endkunden usw.
  1. Werde zum Networker
    Vernetze dich mit der Buch-Community! Werde also Mitglied in Gruppen und Netzwerken, die thematisch für dich und deine Zielgruppe interessant sind!
  1. Dreh einen Buchtrailer und anderes
    Ein einfacher und spannender Buchtrailer schafft Verbreitung! Auch gut: Quizes und Gewinnspiele! Interaktion schafft Interesse für ein Thema.

Selbstverständlich gibt es noch viel mehr zu sagen. Im Workshop selbst werden außerdem zahlreiche Beispiele für erfolgreiches Buchmarketing vorgestellt sowie der Buchmarkt genau erklärt. Für Buchungen des Workshops und Rückfragen steht das Blogfabrik-Team gerne zur Verfügung.